Kulturreisen

Rhodos mal anders

1. Tag Ankunft
Ankunft am Flughafen von Rhodos, Begrüßung durch Ihren Reiseleiter und Weiterfahrt zu unserem Hotel. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

2. Tag Das Erbe des Kreuzfahrer
Die Altstadt von Rhodos, der Hauptsitz des Johanniterordens über zwei Jahrhunderte, ein Weltkulturerbe der UNESCO, soll im Mittelpunkt der ersten Stadtrundfahrt stehen. Mit dem Bus umfahren wir in einer Panoramafahrt zuerst die Neustadt mit dem Mandrakihafen und dem ehemaligen Aufstellungsort des Kolosses von Rhodos. Auf der Akropolis lernen Sie antike Nymphäen kennen und treten in die Fußstapfen der an den `Heleia´, den dem Sonnengott Helios gewidmeten athletischen Wettkämpfen teilnehmenden Athleten im hellenistischen Stadion. Über einen Teil des mittelalterlichen Stadtgrabens gelangen wir in die Altstadt von Rhodos mit ihren schmalen Gässchen, Kirchen und Moscheen. Vorbei am Großmeisterpalast führt unser Weg die repräsentativste Straße des Mittelalters, die Ritterstrasse, hinunter, um das Herzstück des Johanniterordens zu besuchen, das ehemalige Hospital, das heutige Archäologische Museum. Anschließend Zeit zur freien Verfügung.

3.Tag Symi, die malerische Schwammtaucherinsel
Nach einer zweistündigen Schiffsfahrt entlang der türkischen Küste legen wir am berühmten Wallfahrtskloster des Erzengel Michael Panormitis an, des Schutzherren von Symi. Idyllisch in der gleichnamigen Bucht gelegen, gibt es Zeugnis von der lebendigen Tradition des orthodoxen Glaubens und beeindruckt durch eine der schönsten Ikonostasen Griechenlands.
Beim zweiten Stopp auf derselben Insel, im Hauptort Symi-Stadt erleben Sie eine der malerischsten Stadtkulissen der Dodekanes, in deren neoklassizistischen Häusern sich der einstige Reichtum der Schwammtaucherinsel wiederspiegelt. Beim Spaziergang vom Hafenort Gialos zur Oberstadt steigen wir die Kali Strata mit Blick auf den Hafen und das einzigartige Architekturensemble hinauf, ein Fest für alle Fotografen. In einer traditionellen Taverne genießen Sie lokale Spezialitäten und den Blick auf die schöne Stadtkulisse.

 

Previous
Next

4.Tag Facetten von Rhodos
Beim Spaziergang im Stadtpark Rodini begibt man sich auf eine Zeitreise, jeder Schritt führt Sie weiter zurück in die Vergangenheit, denn Sie befinden sich in der einzigen heute noch existierenden künstlich gestalteten Parkanlage der griechischen Antike. Im Großmeisterpalast von Rhodos zeigt sich in besonderer Weise der Darstellungsdrang der faschistischen italienischen Herrschaft, unter der dieser zerstörte Palast in nur drei Jahren, zwischen 1937-1940, wiederaufgebaut wurde. Gotteshäuser aller drei monotheistischen Religionen prägen das Altstadtbild, Händler aus Orient und Okzident lebten hier nebeneinander. Eindrücke aus dem türkischen und dem jüdischen Viertel begleiten Sie während des Rundganges auf den mittelalterlichen Stadtmauern, bei dem Sie ein weiteres Mal die Altstadt auf der Hälfte der insgesamt 4 km langen Mauer aus einer völlig neuen Perspektive kennenlernen.

5.Tag Die grüne Inselrundfahrt
Mit dem schönsten Aussichtspunkt im Norden der Insel beginnen Sie diesen Tag. Der Plateauberg Filerimos thront 260 m über der Bucht von Ialysos, er birgt die Reste einer antiken Akropolis und eines Marienklosters aus der Johanniterzeit auf der einen und einen von den Italienern 1929 angelegten Kreuzweg auf der anderen Seite, dessen Wahrzeichen ein von weither sichtbares monumentales Kreuz bildet. Der Westküste folgend besuchen Sie die wichtigste archäologische Ausgrabung von Rhodos, Kamiros. Dort soll anhand der erhaltenen Überreste die idealtypische Struktur einer griechischen Stadt erklärt werden. Anschließend fahren wir für die Mittagspause in den landschaftlich reizvollen bergigen Südwesten. Im Dorf Apollona am Profitis Ilias Gebirge erwartet uns traditionelles griechisches Essen. Zum Schluss besuchen wir am selben Bergrücken die ehemalige byzantinische Klosterkirche Agios Nikolaus Funtukli mit eigener Quelle und einem offenen Blick auf das leicht hügelige Vorland.

 

Previous
Next

6.Tag Lindos – Die Perle der Ostküste
Lindos ist der malerischste Ort von Rhodos, an der breitesten Stelle der Insel gelegen. Kommt man von Norden bietet sich Ihnen ein atemberaubender Blick auf die Akropolis von Lindos, auf die zwei natürlichen Hafenbuchten und das Dorf selbst mit seinen kubischen weißgetünchten Lindischen Kapitänshäusern. Wir besuchen die Hauptkirche der Panajia, eine Marienkirche aus dem 15. Jahrhundert, in der wir anhand der hervorragend erhaltenen Wandmalereien die Besonderheiten der griechischen Orthodoxie herausstellen wollen. Anschließend erklimmen Sie die Akropolis von Lindos mit den Resten eines terrassierten Athena-Heiligtums, von wo aus Sie auch einen Blick auf die Apostel-Paulus-Bucht werfen können. Nach der Freizeit im engen Gassenlabyrinth der Altstadt besuchen Sie abschließend die berühmte Apostel-Paulus-Bucht mit der kleinen Kapelle.

7.Tag Der wildromantische Süden
Inselrundfahrt zur Südspitze von Rhodos vorbei an unbekannten Küstenlandschaften und bizarren Steilküsten. In südlicher Richtung durchfahren Sie das malerische Zitrusfruchttal Kalathos auf dem Weg zur byzantinischen Marienkirche von Asklepio. Hier, in dem versteckt gelegenen Bergdorf, begegnet Ihnen in der Marienkirche ein einzigartiges Beispiel frühneuzeitlicher Freskomalerei mit einer Intensität und Bildersprache, die einige Überraschungen birgt. Nach einer Kaffeepause im alten Kafenion des Dorfes Aufbruch zur Südspitze der Insel, nach Prassonissi, wo Sie unmittelbarer Zeuge des Zusammenfließens des Ägäischen mit dem Mittelmeer werden. Dort, mit Blick auf dieses Naturschauspiel, essen Sie zu Mittag. Gestärkt erwartet uns danach das Kreuzritterkastell Monolithos an der atemberaubenden südwestlichen Steilküste der Insel. Anschließend entlang des Akramitis-Berges folgen wir der Panoramastraße vorbei an tiefen Schluchten und vorgelagerten Inseln zum Weindorf Embona am Hange des höchsten Berges der Insel, des Attaviros.

8.Tag Abflug
Auf dem Weg zum Flughafen ein letzter Abschied von der Sonneninsel mit einem Stopp am nördlichsten Punkt von Rhodos, wo die Italiener das älteste griechische Aquarium gebaut haben. Das Innere wurde in einer Grottenarchitektur gestaltet und ein kleiner Rundweg führt entlang der Aquarien, in denen man die Meeresbewohner der Ägäis bewundern kann. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen