Studienreisen

Kykladen Studienreise

1 Tag: MYKONOS
Gegen Mittag Ankunft am Flughafen von Athen. Empfang von der Reiseleitung und Transfer zum Hafen von Rafina. Von dort nehmen wir das “SEE JET”. (Ein moderner Typ von Katamaran). Abfahrt gegen 17:15 Uhr, nach einer 2 stündigen Fahrt kommen wir auf Mykonos an. Transfer zum Hotel. Mykonos, eine kahle Insel, in blendend helles Licht getaucht, übersät von Windmühlen, von Kühlung bringenden “Meltemi” (Nordwind) umweht. Mykonos ist ein beliebter kosmopolitischer Treffpunkt, ebenfalls bekannt für den Internationalen Jet-Set. Es gibt auch hier Winkel abseits vom Trubel, wo man für sich ganz allein sein kann.

2 Tag: DELOS
Bootsausflug nach Delos. Auf Delos sollen der Sage nach Artemis-Göttin der Jagt, Fruchtbarkeit, des Mondes, und Apollon-Gott des Lichtes, der Weisheit und Dichtkunst, geboren sein. Seitdem galt die Insel über Jahrtausende als religiöses Kultzentrum, die Sterbenden verboten war. Heute ist die Insel unbewohnt. Eine einzige große Ausgrabungsstätte der Antike, ein Ort, der für fast ein Jahrtausend das politische und religiöse Zentrum der Ägäis war und der immer noch Jahr für Jahr Tausende von Besuchern als ein Ort der Verehrung anzieht. Besonders eindrucksvoll sind die Löwenstraße, die drei Tempel des Apollon, Altare, Weihinschriften und unvergleichlich schöne Mosaike. Am frühen Nachmittag Rückfahrt nach Mykonos, Abendessen und Übernachtung.

3 Tag: PAROS
Je nach Fährverbindung im Laufe des Vormittags oder Mittags Bootsfahrt nach Paros (ca.2 Stunden Fahrt). Ankunft auf Paros: Transfer zu unserem Hotel – Zimmerbelegung, kurzes Treffen an der Rezeption des Hotels. Für den Rest des Tages unternehmen wir einen Orientierungsbummel am Hafen von Parikia. Parikia ist die Hauptstadt der Insel, an derselben Stelle, erbaut wo einst die antike Stadt war. Überragt von der verfallenen venezianischen Festung verstecken sich die Häuser in einem Meer von Blumen, Basilikum und Jasmin. Fenster und Türen nach der Sitte immer weit geöffnet zum “Willkommen der Fremden”. Steingepflasterte Wege führen uns zu einem der eindrucksvollsten Bauwerke der Christenheit, der Kirche Katopyliani oder Ekatontapyliani, um die sich viele Legenden ranken. Kostbare Reliquien werden hier aufbewahrt, Ikonen, Fresken, geschnitzte Verzierungen. Die Kirche ist Maria Himmelfahrt geweiht.

 

Previous
Next

4 Tag: MARMORBUCHTEN VON MARATHI, LAFKA
Inselrundfahrt mit Besuch der antiken Marmorbuchten von Marathi, welche die Insel in der Antike sehr reich machten – hier wurde der beste Marmor Europas gebrochen. Die berühmtesten antiken Skulpturen, wie z.B. die Aphrodite von Milos, der Hermes von Praxitelis etc., sind aus parischem Marmor. Besuch des Bergdorfes Lafkes (kurzer Spaziergang). Später, am Badestrand von “Livadi” oder “Chrisi Akti”, können Sie schwimmen gehen. Auf der Rückfahrt ein kurzer Besuch des malerischen Hafens von Naussa. Hier kann das Abendessen eingenommen werden.

5 Tag: NAXOS
Frühmorgens Schiffspassage nach Naxos. Als Erstes, wenn man am Hafen von Naxos ankommt, sieht man die Portara, in der griechischen Volkssprache “großes Tor”. Wir besuchen das archäologische Eingangstor des dem Gott Apollon geweihten Tempels und die orthodoxe Stadt-Kathedrale “Mitropolis”.Die Wege sind eng und zum Teil mit bogenförmigen Kammerbauten überdacht, plötzliche Kurven führen auf kleine Plätze und in unerwartete Sackgassen. Besuch des Museums mit Funden der kykladischen Kultur, sowie auch der in der Nähe des Ortes “Moni” gelegenen altchristlichen Kirche (6. Jh.) “Panagia Drossiani” mit Fresken aus dem 7 Jh.. Rückkehr zum Hafen von Naxos. Am Spätnachmittag Schifffahrt nach Paros. Transfer zum Hotel. Abendessen – Übernachtung.

Previous
Next

6 Tag: SANTORINI
Gegen Mittag Schiffspassage von Paros nach Santorin. Santorin unterscheidet sich von allen Kykladen Inseln durch ihre merkwürdige Form und geologische Struktur, die auf die verheerenden Ausbrüche eines heute erloschenen Vulkans zurückzuführen sind. Überwältigend bei der Einfahrt in den Hafen ist der Blick auf die steile Kraterwand, deren Kammlinie von schneeweißen Häuschen gesäumt ist. Die Küste fällt an der Westseite steil ab, die Ostküste dagegen ist flach und mit Kiesel- und Sandstränden ideal zum Baden. Ankunft spätnachmittags am Hafen. Transfer zu unserem Hotel. Sie haben die Gelegenheit nach der Zimmerbelegung für den Rest des Nachmittags einen kurzen Ausflug zum Fischerdorf Oia zu machen, um den Sonnenuntergang zu erleben. Rückfahrt zu unserem Hotel.

7 Tag: PROFITIS ILIAS, KAMENI
Ein weiterer Höhepunkt steht heute nach dem Frühstück auf dem Programm.
Wir fahren mit dem Bus zum “Prophet Ilias”, einem Aussichtspunkt, von dem Sie das herrliche Panorama der Insel genießen können. Danach fahren wir weiter nach Akrotiri. Hier besichtigen wir die unter vulkanischer Asche begrabene minoische Siedlung aus dem 2. Jahrtausend v.Chr. Nach der Besichtigung auf der Rückfahrt machen wir einen kurzen Halt mit Weinprobe in einem typisch griechischen traditionellen Weingut und anschließend besuchen wir das prähistorische Museum. Am Nachmittag werden wir einen Bootsausflug zur Vulkaninsel Kameni unternehmen. Rückfahrt zum Hotel nach Santorini. Abendessen – Übernachtung.

8 Tag: RÜCKFLUG
Sehr früh mit dem ersten Flug von “Olympic Airways” fliegen wir von Santorin nach Athen mit Anschlussflug nach Deutschland. Antritt der Heimreise.
Notiz: Falls wir einen Tag früher nach Athen fliegen, könnte an diesen Abend ein Programm für die GRP organisiert werden mit dem Besuch der Hafenstadt Piräus und anschließendem Abendessen in Athen Plaka.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen